Massakrierte Glaubwürdigkeit

MEDIENgedanken: Vermeintliche Augenzeugenberichte und journalistische Sorgfaltspflicht

Die Nachricht versprach der Indigenen- und Menschenrechtsorganisation Survival International maximale Medienaufmerksamkeit: Im Süden Venezuelas sei eine Gruppe von Mitgliedern der Yanomami-Volksgruppe von Goldschürfern brutal ermordet worden, berichtete die Organisation mit Hauptsitz in London am 29. August. Augenzeugen hätten in der verlassenen Amazonas-Gemeinde Irotatheri »verkohlte Körper und Knochen« gefunden, hieß es in der Mitteilung, deren Duktus nur wenig Zweifel an dem Geschehen aufkommen ließ.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/240016.massakrierte-glaubwuerdigkeit.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.