Friedensverhandlungen mit Hindernissen in Kolumbien

Regierung lehnt Waffenpause ab, Zivilgesellschaft fordert Beteiligung

In Kolumbien hat die Regierung ihre Verhandlungsdelegation für die Anfang Oktober beginnenden Friedensgespräche mit der FARC-Guerilla benannt. Die FARC arbeitet noch daran. Opposition und soziale Bewegungen fordern Beteiligung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.