Schwerpunkt Cuba im Magazin GEHEIM

aus: GEHEIM Nr. 2/2012 – 31.07.2012

http://www.geheim-magazin.de/

Aus der GEHEIM-Redaktion:

Der zweite Schwerpunkt des Heftes liegt auf der Betrachtung der deutschen Wühlarbeit auf Kuba, die vielleicht weniger gewalttätig als in Syrien, aber nicht minder desaströser abläuft.
Auch hier wird deutlich, dass deutsche Parteien nicht die geringsten Hemmungen haben, mit terroristischen Gruppen zusammenzuarbeiten. Das Funktionieren der internationalen Falange gegen Kuba offenbart der zweite Artikel, der den Tod eines „Dissidenten“ auf der Insel genauer untersucht. Als Gegengewicht hierzu steht das Gespräch mit zwei Kubanerinnen über die in den USA inhaftierten Kundschafter und den antikubanischen Terror.
GEHEIM
publiziert außerdem in eigener Übersetzung die Botschaft, die der Kubaner Ramón Labañino aus dem Yankee-Gefängnis an die Teilnehmer des Fests der Linken gerichtet hat.
Da auch Journalismus etwas mit Positionierung zu tun hat, beschloss die GEHEIM-Redaktion, die Reflexion von Comandante Fidel Castro zu „Haltungen, die man nicht vergisst“ zu veröffentlichen.

Danke an die Redaktion, dass wir die Cuba-Artikel veröffentlichen dürfen.

Sie_werden_heimkehren_Geheim2012_2

Bruder_im_Kampfe_Geheim2012_2

Verkehrsunfall_von_kontinentaler_Bedeutung_Geheim2012_2

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.