Bahn frei für den Genmais

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1008

Sonntag, den 19. August 2012
Foto: nolosabias, CC BY-NC-ND 2.0, flickr(Lima, 15. August 2012, noticias aliadas).- Als „Attentat auf die bäuerliche Kultur und die Ernährungssouveränität“ bezeichneten bäuerliche Organisationen die Genehmigung des genetisch veränderten Mais VT Triplo Pro für den menschlichen Verzehr am vergangenen 6. August durch das Ministerium für Gesundheit und Volksfürsorge. Die vom US-Unternehmen Monsanto hergestellte Maissorte wird vom Ministerium als harmlos für die menschliche Gesundheit erachtet.

http://www.npla.de/de/poonal/3927

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.