Ausnahmezustand verlängert

Peru: Regierung will Minenprojekt in Cajamarca gegen die Bevölkerung durchsetzen

Von Anne Grit Bernhardt

Kurz vor Ende des Anfang Juli verhängten Ausnahmezustandes in den Provinzen Celendín, Hualgayoc und Cajamarca verlängerte die peruanische Zentralregierung diesen am vergangenem Freitag um zusätzliche dreißig Tage. Damit bleiben die Grundrechte der Bevölkerung weiterhin suspendiert. Polizei und Militär behalten die Kontrolle über diese Provinzen. Die Entscheidung der Zentralregierung wurde in Cajamarca stark kritisiert.

http://www.jungewelt.de/2012/08-06/031.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.