PRI gegen PRD: Angriff und Ablenkung

Auch fast einen Monat nach der Präsidentschaftswahl halten die Proteste gegen den mutmaßlichen Wahlbetrug an. Am vergangenen Wochenende gingen in Mexiko-Stadt erneute Tausende Menschen auf die Straße, um gegen die Ernennung von Enrique Peña Nieto zum Wahlsieger und damit künftigen Präsidenten Mexikos zu protestieren. Dessen Institutionelle Revolutionäre Partei (PRI) bemüht sich inzwischen, gegen die Proteste in die Offensive zu kommen.

http://www.jungewelt.de/2012/07-26/002.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.