Kuba feiert 59 Jahre Sturm auf die Moncada: Kundgebung in Guantánamo

27.07.2012 / Ausland / Seite 7Inhalt
Bild: dapd
Guantánamo. Mit einer Kundgebung hat Kuba am Donnerstag den 59. Jahrestag des Angriffs auf die Moncada-Kaserne begangen. Bei der traditionellen Veranstaltung, die in diesem Jahr in Guantánamo stattfand, richtete der kubanische Präsident Raúl Castro einen Appell an die USA, die nahe der Stadt gegen den Willen des Landes eine Marinebasis unterhalten. Kuba sei bereit, mit den USA über Presse- und Meinungsfreiheit »und all die anderen von ihnen erfundenen Märchen über die Menschenrechte« zu sprechen, allerdings nur auf Augenhöhe. »Kuba ist niemandes Marionette«, unterstrich der Staatschef.Am 26. Juli 1953 hatten Fidel Castro und 128 Mitstreiter versucht, die Kasernen »Moncada« in Santiago de Cuba und »Carlos Manuel de Céspedes« in Bayamo zu stürmen. Der Angriff schlug fehl, gilt heute jedoch als Beginn der Kubanischen Revolution, die am 1. Januar 1959 mit dem Einzug der »Bärtigen« in Havanna und dem Sturz des Dikators Fulgencio Batista siegte. (jW)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.