Kampf um den Chaco

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1005

Donnerstag, den 26. Juli 2012
von Luis Rómboli

palmen im chaco. Foto: Flickr/fotopedia.com/Edwin E. Harvey(Montevideo, 19. Juni 2012, la diaria).- Inmitten des sich zuspitzenden Konflikts innerhalb des paraguayischen Agrarsektors bestätigte Emiliano Camacho, Kontrolleur des Nationalen Instituts für ländliche Entwicklung Indert (Instituto Nacional de Desarrollo Rural y de la Tierra) gegenüber la diaria, dass man eine „starke Präsenz uruguayischer Staatsbürger“ bemerkt habe, die als Eigentümer jener Grundstücke aufträten, die der lokalen Bevölkerung im Zuge der Agrarreform zugeteilt worden seien.

http://www.npla.de/de/poonal/3898

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.