Cauca: Mindestens 26 Verletzte in Toribio

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1004

Donnerstag, den 19. Juli 2012
Foto: www.nasaacin.org(Lima, 19. Juli 2012, servindiTeleSur-poonal-ACIN).- Die kolumbianische Regierung hat am 18. Juli Spezialeinheiten zur Aufstandsbekämpfung (ESMAD) eingesetzt, um den von indigenen eingenommenen Militärstützpunkt mit Sendemast auf dem Hügel „Cerro Berlín“, nahe der Kleinstadt Toribio, wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. „Ich will nicht einen einzigen Indigenen auf einer Militärbasis sehen. Das ist der Befehl dieser Nacht“, hatte Präsident Santos getwittert. 

http://www.npla.de/de/poonal/3887

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.