Argentinien: Frühere Diktatoren erneut verurteilt

Buenos Aires. Ein Bundesgericht in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires hat am Donnerstag (Ortszeit) die beiden früheren Diktatoren Jorge Videla und Reynaldo Bignone wegen des Raubes von Kindern in der Zeit der Militärherrschaft zu langen Haftstrafen verurteilt. Der heute 86jährige Videla bekam 50 Jahre Gefängnis, der zwei Jahre jüngere Bignone 15 Jahre. Beide waren in früheren Verfahren bereits zu lebenslanger Haft wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt worden. Mehrere Mitangeklagte müssen zwischen 15 und 40 Jahre ins Gefängnis.

Den Artikel finden Sie unter: http://www.jungewelt.de/2012/07-07/017.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.