Hoch die Internationale

16.06.2012 / Aktion / Seite 16Inhalt

»Berliner Büro Buchmesse Havanna« entwickelt sich weiter

Von Denis Gabriel

Obwohl 2004 die sozialdemokratisch geführte deutsche Bundesregierung beschlossen hatte, die Buchmesse in Havanna zu boykottieren, präsentierten sich dort so viele Verlage wie nie zuvor. Organisiert hatten das aber nicht die internationale Abteilung der Frankfurter Buchmesse, die für solche Aufgaben vom Auswärtigen Amt der Regierung beauftragt und bezahlt wird – sondern die Solidaritätsorganisation Cuba Sí und die Tageszeitung junge Welt, die gemeinsam beschlossen, schnell zu handeln.

http://www.jungewelt.de/2012/06-16/064.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.