70 Cuban scholars welcomed in San Francisco

Liebe Compañer@s,

nur zur Erinnerung und Erklärung an diese umfangreiche Nachricht vom US-Komitee im Anhang, die wahrscheinlich nicht über den yahoo-Verteiler weiterzuleiten ist:

  • 29. Mai 2012: Künstler, Intellektuelle und Wissenschaftler wiederholten die Forderung der Freilassung von vier in den USA inhaftierten kubanischen Antiterroristen und der des weiteren, noch gegen seinen Willen in diesem Lande festgehaltenen, Antiterroristen.
    Die Schriftstellerin Alice Walker, der Schauspieler Danny Glover und der Filmemacher Saul Landau schlossen sich damit gemeinsam mit anderen US-Persönlichkeiten dem kubanischen Intellektuellen Miguel Barnet und einer Gruppe Wissenschaftler seines Landes an, die nach San Francisco angereist waren, um an dem 30. Kongress der Gesellschaft für Lateinamerikanische Studien [Latin American Studies Association (LASA)] teilzunehmen und dort den Anspruch auf die Rückkehr der Fünf in ihr Heimatland geltend zu machen.
    Diese Männer bezahlten für ihre bedingungslose Liebe zu ihrem Volk, dafür, dass sie nach Informationen suchten, denn sie hätten gewusst, dass sie damit viele Menschenleben retten könnten, sagte Glover zu dem Fall der Fünf, die rechtsradikale Gruppen infiltriert hatten, um die terroristischen Pläne gegen Kuba ausfindig zu machen.
    Unterdessen forderte Walker die Freilassung von Gerardo Hernández, Ramón Labañino, Antonio Guerrero und Fernando González und die Rückkehr von René González in sein Heimatland, der seine Strafe schon verbüßt habe, aber gezwungen werde, auf US-Boden zu bleiben.
    Der Filmemacher Landau verteidigte die Unschuld der Cuban Five, rief nach deren Freilassung und dazu auf, die Bemühungen zur Erreichung von deren letztendlicher Rückkehr nach Kuba zu verstärken.
    Besonders bewegend war der Moment, als sie Anrufe von René González und Gerardo Hernández erhielten, die noch einmal bestätigten, dass sie an ihrer Verteidigungshaltung Kubas so lange wie nötig festhielten.
    Während der vom nationalen US-Komitee zur Befreiung der Fünf organisierten und von Gloria La Riva geleiteten Veranstaltung wurde auch das Buch, “Guerrillero del Alba” vorgestellt, das auch auf das Lebenswerk von Fidel Castro, den Führer der kubanischen Revolution, eingeht.
    (Quelle: Prensa Latina vom 26. Mai 2012)

Von Josie Michel-Brüning und Dirk Brüning

Spectacular Night of Solidarity with Cuba and the Cuban Five

Cuba in Focus 2012 a Huge Success and a Powerful Defense of the Cuban Revolution

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.