Menschenrechtler aus Guerrero verlässt vorübergehend Mexiko

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 996
Menschenrechtler aus Guerrero verlässt vorübergehend Mexiko
Freitag, den 25. Mai 2012

(Berlin, 25. Mai 2012, npl).- Der mexikanische Menschenrechtsverteidiger Vidulfo Rosales Sierra verlässt vorübergehend das Land, nachdem er Morddrohungen erhalten hat. Darüber informierte am 24. Mai das Menschenrechtszentrum Tlachinollan, bei dem Rosales Sierra als Anwalt arbeitet.
http://www.npla.de/de/poonal/3816

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.