*Eon enttäuscht kolumbianische Menschenrechtler*

Kolumbien
*Eon enttäuscht kolumbianische Menschenrechtler*

Vorstand des Energiekonzerns sieht keine Verantwortung wegen Gewalt in
Kolumbien. Menschenrechtler befragen Vorstand bei Hauptversammlung

Essen. Menschenrechtsaktivisten haben bei der Hauptversammlung des
Stromkonzerns Eon vom Vorstand wegen Menschenrechtsverletzungen durch
seine Steinkohlelieferanten in Kolumbien eine Stellungnahme gefordert.
Trotz wiederholter Nachfragen seien die Antworten “knapp und
nichtssagend” gewesen, sagte…

11.05.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/05/52085/eon-menschenrechte

###

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.