Indigene fordern Entschädigung von staatlichem Erdölkonzern

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 988
Indigene fordern Entschädigung von staatlichem Erdölkonzern
Samstag, den 31. März 2012

(Lima, 07. März 2012, noticias aliadas).- Mehrere indigene Gemeinden sind von der Verschmutzung ihrer Umwelt betroffen, nachdem Öl aus einer geborstenen Pipeline geflossen war. Der Bruch der Pipeline ereignete sich am 22. Februar im nordöstlichen Bundesstaat Venezuelas, Anzoátegui. Dutzende Tonnen Öl liefen in die Flüsse Tascabaña und Guanipa aus und beeinträchtigten Wasser, Flora und Fauna, von denen die Versorgung der indigenen Bevölkerung im Bezirk Freites abhängt.
http://www.npla.de/de/poonal/3755

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.