Filmfest „cine cubano“ Bochum vom 16. bis 31. Mai ’12

Pressemitteilung der Humanitären Cuba Hilfe Bochum:

Das Internationale Festival des Cine Latinoamericano ist legendär und für den lateinamerikanischen Film
das bedeutendste Ereignis im Jahr. Havanna wird dann zum Treffpunkt aller namhaften Filmakteure aus der
Karibik, Südamerika, Europa und selbst aus den USA. Einzigartig ist die 1986 mit Hilfe des
kolumbianischen Dichters und Nobelpreisträger Gabriel García Márquez gegründete Internationale
Hochschule für Film und Fernsehen; ihr erster Direktor war der Argentinier Fernando Birri, einer der
Begründer des Neuen Lateinamerikanischen Films. Die HCH stellt im Mai gemeinsam mit dem Bahnhof
Langendreer und dem endstation-kino cubanische Regisseure und Filme vor und bezeugt so auch die
Bedeutung Cubas als Filmland.
weiterlesen …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.