Brasilien fürchtet einen Währungskrieg

03.03.2012 / Wirtschaft
Brasilien fürchtet einen Währungskrieg
Präsidentin kritisiert billigen Euro und Dollar

Berlin/Brasília (AFP/nd). Es sind zwei der mächtigsten Frauen der Welt, die am Montag die Technologiemesse Cebit eröffnen: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft in Hannover Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, die erstmals seit ihrem Amtsantritt Anfang 2011 Deutschland besucht. Rousseff hat schon angekündigt, für mehr deutsche Investitionen in ihrem Land werben zu wollen. Doch als Bittstellerin kommt die 64-Jährige aber beileibe nicht. Denn das Interesse an dem aufstrebenden Schwellenland wächst, und auch Deutschland bemüht sich um engere Beziehungen zu dem Land.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/220178.brasilien-fuerchtet-einen-waehrungskrieg.html?sstr=brasilien|f%FCrchtet|einen|w%E4hrungskrieg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.