*Bolivien schließt neuen Vertrag mit Rohstoffkonzern*

Bolivien
*Bolivien schließt neuen Vertrag mit Rohstoffkonzern*

Schweizer Unternehmen Glencore künftig nur noch mit
Minderheitenbeteiligung. Investition von 100 Millionen US-Dollar in
Standorte zugesagt

La Paz. Der weltweit größte Rohstoffhändler Glencore bleibt in
Bolivien. Künftig wird der Konzern mit Hauptsitz in Baar im
schweizerischen Kanton Zug jedoch nur noch eine Minderheit an der
Ausbeutung seiner drei Bergwerke im Land halten, berichtet die
US-Nachrichtenagentur Reuters. Laut dem in…

23.03.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/03/49958/bolivien-rohstoffe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.