Spektakuläre Flucht der Drogenbosse

Mexiko: Tödliche Prügeleien im Gefängnis waren Ablenkungsmanöver für Massenausbruch
Von Andreas Knobloch, Mexiko-Stadt
Die tödliche Auseinandersetzung in einem Gefängnis im Norden Mexikos war allem Anschein nach ein Ablenkungsmanöver für einen Massenausbruch. Darauf deuten erste Ergebnisse der Ermittlungen hin. Vierundvierzig Menschen waren am Sonntag in dem Hochsicherheitsgefängnis in Apocada im Bundesstaat Nuevo León ums Leben gekommen; allesamt Angehörige des Golfkartells. Dagegen konnten dreißig Mitglieder des rivalisierenden Kartells Los Zetas entkommen. Hilfe erhielten sie dabei von einigen Wächtern.
http://www.jungewelt.de/2012/02-22/089.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.