Choreographierte Karibik

Von Volkmar Draeger 13.02.2012 / Berlin / Brandenburg
Choreographierte Karibik
Kubas »Ballet Revolución« im Admiralspalast

Vielleicht ist auch das Ballet Revolución Nutznießer einer gewissen neuen Freiheit in der Inselrepublik Kuba. Viele Angestellte werden aus Staatsdiensten entlassen und sollen zukünftig als Kleinunternehmer jene Produkte herstellen, an denen es auf Kuba weithin fehlt. Ob die Rechnung der Regierung um Raúl Castro aufgeht, ob sie die potenziellen Gewerbetreibenden finanziell genügend unterstützt, bleibt abzuwarten. Der Weg indes scheint richtig und setzt auch im Tanz Kreativität frei. Zahlreiche neue Compagnien entstehen derzeit, entwickeln weiter, was die Wurzeln des kubanischen Tanzes ausmacht, erhalten staatliche Zuschüsse.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/218271.choreographierte-karibik.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.