Rückgang von HIV/Aids in der Karibik

Rückgang von HIV/Aids in der Karibik

(Lima, 25. November 2011, noticias aliadas/poonal).- Das Gemeinsame Programm der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS (UNAIDS) veröffentlichte vergangenen November einen neuen Bericht aus dem hervorgeht, dass die Infektionsraten im Karibikraum zurückgegangen sind. Demnach ist Aids nach wie vor ein großes Problem in der Region, jedoch scheint sich die Situation insgesamt gebessert zu haben. Die Karibik gilt nach dem afrikanischen Raum südlich der Sahara als Region mit der höchsten HIV/Aids-Rate. In der Karibik sind 0,9 Prozent der Bevölkerung erkrankt. Rund 200.000 Menschen lebten laut der UN-Organisation im Jahr 2010 mit HIV.
http://www.npla.de/de/poonal/3692

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.