Peru: Schüsse auf Demonstranten

Polizei feuert auf Menschen, die ihre Lebensgrundlagen verteidigen. Kein Geld für Behandlung der Verletzten
Anne Grit Bernhardt
Am 29. November hatte die peruanische Polizei im Hochland von Cajamarca auf friedliche Demonstranten geschossen, die an den vom Bergbauprojekt »Minas Congas« gefährdeten Bergseen gegen die Bedrohung ihrer Lebensgrundlagen durch die geplante Goldmine protestierten (jW berichtete).
http://www.jungewelt.de/2011/12-27/028.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.