Kolumbien: Landrückgabe durch Santos in der Kritik

Kolumbien
*Kolumbien: Landrückgabe durch Santos in der Kritik*

Opposition sieht unzulängliche Mittel für die Rückerstattung an die
Vertriebenen. Landzuteilung an große Unternehmen hätten Priorität

Bogotá. Seit einer Woche läuft die Landrückgabe an Gewaltopfer in
Kolumbien. Präsident Manuel Santos startete sie am Freitag vergangener
Woche mit circa 4.300 Hektar für rund 300 Familien. Die Opposition
kritisiert die geplanten Rückgaben als zu gering und die Aussagen des
Präsidenten als “pure…

21.01.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/01/45001/problematische-landrueckgabe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.