Honduras: Unterdrückung der Widerstandsbewegung und Ausplünderung des Landes

Unterdrückung der Widerstandsbewegung und Ausplünderung des Landes

von Markus Plate

(San José, 21. Januar 2012, voces nuestras).- Eine schwere Wirtschaftskrise, neue repressive Gesetze, die eine Präkarisierung der Arbeitsverhältnisse und der sozialen Lage von breiten Teilen der Bevölkerung zur Folge haben, die Verfolgung von sozialen Bewegungen und schwere Menschenrechtsverletzungen – das ist die Situation in Honduras nach dem Putsch im Jahr 2009 und unter der Regierung Porfirio Lobo.
http://www.npla.de/de/poonal/3690

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.