Aufforderung von Amnesty International, persönliche Helden zur Veröffentlichung bei Ihnen vorzuschlagen

Lieber Compañer@s,

in Reaktion auf die Aufforderung von Amnesty International, persönliche Helden zur Veröffentlichung bei Ihnen vorzuschlagen und auch in Beantwortung auf Günters Mail von heute Morgen, haben wir denen die anhängende E-Mail geschickt.
Es stellte sich nämlich bei dem Versuch, dort mitzumachen, heraus dass nur US-Bürger daran teilnehmen können.
Abgesehen davon mögen wir uns auch nicht bei “Facebook” eintragen.

Wir Ihr seht, haben wir der US-AI die wichtigsten Daten der Fünf genannt und sie gebeten, die Fünf in Ihre Helden-Galerie aufzunehmen bzw. sich mehr als bisher für sie zu engagieren (die vorherigen Bemühungen von AI kamen ja aus England).

Einstweilen herzlich-solidarische Grüße
an alle
Josie und Dirk.

mehr Informationen …

—————————————————-

Aber auch andere haben sich beteiligt:
Liebe Freundinnen und Freunde,

ich habe soeben als meine Helden, die mich inspirieren, unsere fünf zu Unrecht in den USA verurteilten kubanischen Freunde nominiert (s.auch meine facebook-Seite) und stelle anheim, sich dieser Aktion anzuschließen. Ich denke, wenn sich noch viel mehr für die Fünf aussprechen, könnnte dies möglicherweise das Interesse der AI-Freunde in den USA wecken und sie motivieren, sich ebenfalls für die Fünf einzusetzen.

Mit besten, solidarischen Grüßen
Günter Belchaus
mehr Informationen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.