Nächste Etappe: Interview mit dem stellv. paraguayischen Innenminister Sostoa

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 972
Nächste Etappe: Interview mit dem stellv. paraguayischen Innenminister Sostoa
Sonntag, den 20. November 2011

von Andrea Martínez

(Montevideo, 26. Oktober 2011, la diaria).- Um weiter regieren zu können, wird die paraguayische Regierung für die kommenden Wahlen gezwungen sein, sich mehr “auf das Programm und die Abkommen innerhalb der Koalition” zu konzentrieren, als auf den Präsidentschaftskandidaten. Das sagte der Vize-Innenminister Paraguays Osmar Sostoa der Zeitung “la diaria” während seines Besuchs in Montevideo anlässlich der Tagung “20 Jahre Mercosur: Menschenrechte im Integrationsprozess”.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.