Kolumbien: Präsident erwägt Legalisierung von Kokain

“Ich weiß nicht, was schädlicher ist, Kokain oder Marihuana. Das ist eine Gesundheitsdiskussion.” Allerdings will der Präsident Kolumbiens nicht zur “Avantgarde” der Befürworter der Legalisierung werden.

Santos gehört damit zu einer wachsenden Gruppe von Persönlichkeiten, die eine grundlegende Umkehr in der Drogenpolitik erwägen. Im Juni dieses Jahres hatte die international hochkarätig besetzte Global Commission on Drug Policy ebenfalls die Legalisierung von Drogen angeregt. Der Krieg gegen die Drogen sei verloren,

aus amerika21.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.