Ecuador: Neoliberalismus hat Andenregion geschadet

Der Präsident von Ecuador, Rafael Correa, hat vor dem jüngsten Gipfeltreffens der Andengemeinschaft (CAN) das neoliberale Wirtschaftssystem kritisiert. Der Neoliberalismus sei verantwortlich für die Behinderung der Integrationsprozesse zwischen den Staaten der Region,

aus amerika21.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.