143ster Jahrestag des Beginns des 10-Jahres-Krieges

Havana, Oct 10 (Prensa Latina) Das Cubanische Volk feiert am heutigen Montag den 143sten Jahrestag des Beginns des 10-Jahres-Kriegs( 1868-1878) der der erste Unabhängigkeitskrieg gegen die spanische Kolonialmacht darstellt.

 Am 10.Oktober 1868 ließ der Anwalt Carlos Manuel de Cespedes, der den Krieg anführte, seine Sklaven der La Demajagua Zuckermühle frei und griff erstmals bei der Stadt Yara die spanischen Truppen an.

Cespedes verfasste ein Manifest, in dem er die Gründe für die Rebellion und die Prinzipien der neuen Nation darlegte.

Der 10-Jahres-Krieg endete 1878 mit dem Vertrag von Zanjon, der weder zur Unabhängigkeit noch zur Abschaffung der Sklaverei führte, den Hauptzielen des Krieges.

Führende Figuren der cubanischen Geschichte entsprangen dieser Dekade des Kampfes, wie Ignacio Agramonte, der 1873 starb, oder Antonio Maceo und Dominican Maximo Gomez, die ebenfalls ihren Beitrag im Krieg von 1895 leisteten.

mh/isa/mv/las
Übers. tre

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.