Chile: Studierende brechen Gespräche ab

Die Sprecherin des Studierendenverbandes, Camila Vallejo, erklärte, die Regierung Piñera habe bei ihrem Vorschlag für einen Runden Tisch wesentliche Forderungen der Protestierenden ignoriert. Weder die Vorschläge über Stipendien, noch die Forderung nach einem kostenlosen Studium oder Verbesserungen der Verwaltung seien aufgenommen worden.

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.