Nicaragua: Daniel Ortega auf der Zielgerade

Nach einer Meinungserhebung des Umfrageinstituts CID Gallup Latinoamérica sprechen sich knapp drei Monate vor dem Urnengang 62 Prozent der Abstimmungsberechtigten in dem mittelamerikanischen Land für den linksgerichteten Staatschef aus

Im krassen Gegensatz zu Vorgehen und Einschätzung der zuständigen EU-Gremien steht das Vorgehen der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Zentralamerika. Deren in Honduras ansässiger Regionalvertreter Christian Lüth sprach sich in Interviews mit regierungskritischen Medien offen gegen Staatschef Ortega aus. Er gehe von der Vorbereitung eines neuerlichen Wahlbetrugs aus,

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.