Linken-Chef bereut Jubelbrief an Castro

“Es ist doch schon durchgesickert, dass der Text nicht über unseren Schreibtisch gegangen ist und im übrigen auch so nicht gegangen wäre”, sagte er. Das Schreiben, das Castros “kampferfülltes Leben” würdigt, trage “digitale Unterschriften” von ihm und seiner Co-Vorsitzenden.
Die “Leipziger Volkszeitung” hatte zuvor berichtet, Mitarbeiter der Linken-Parteizentrale hätten das Schreiben verfasst und versandt. Es trug demnach die automatisierte Unterschrift der beiden Parteichefs.

aus spiegel online

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.