Honduras: Studentenproteste fordern erstes Todesopfer

In der Nacht vom 22. August wurde der 17jährige Student Nahúm Alexander Guerra in Macuelizo, im Osten von Honduras von Unbekannten ermordet. Die Tat ereignete sich als Guerra zusammen mit anderen Studenten den Eingang einer Schule bewachte,

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.