Guatemala: Ex-Präsident wird an USA ausgeliefert

Dem wohl korruptesten Präsidenten der jüngeren guatemaltekischen Geschichte wird vorgeworfen, er habe auf US-Banken 70 Millionen Dollar gewaschen, die er zuvor aus dem Staatsetat von Guatemala abgezweigt habe. Wird er verurteilt, drohen ihm bis zu zwanzig Jahre Haft.

aus taz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.