Bolivien: Präsident kritisiert Proteste sozialer Bewegungen

Boliviens Präsident Evo Morales hat einem Teil der sozialen Bewegungen in dem südamerikanischen Land vorgeworfen, aus politischen Motiven gegen die Regierung zu mobilisieren.

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.