Honduras: Beobachter beklagen anhaltende politische Gewalt

nternationale Organisationen, die vom 26. Februar bis zum 4. März 2011 die Menschenrechtslage in der Region Aguán in Honduras untersuchten, haben ihren Abschlussbericht (siehe Anhang zu dieser Meldung) vorgelegt, in dem sie die Fortsetzung von gezielten Tötungen, Verfolgung und Straffreiheit anprangern und Empfehlungen an die honduranischen Behörden und die internationale Gemeinschaft aussprechen.

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.