Costa Rica: Streit um In-vitro-Fertilisation

Katholische Kirche quäkt mehrmals täglich auf vielen Sendern.
Costa Rica soll weiterhin das einzige Land der westlichen Welt bleiben, in dem In-vitro-Fertilisation verboten ist. Das Land wird deshalb am 31. Juli vor dem Interamerikanischen Menschenrechtsgericht verklagt.

aus taz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.