Chile: Die Rückkehr der Pinguine

Zu Beginn vergangener Woche hatte sich der chilenische Präsident erstmals mit einem konkreten Angebot an die seit Wochen protestierenden Schüler- und Studenten gewandt. Doch er versuchte gar nicht erst, das »Große Nationale Bildungsabkommen« als mehr als ein Paket weniger Zugeständnisse zu verkaufen. »Bildung« sei zwar wichtig, um Chancen im Leben zu nutzen, stellte Piñera am Mittwoch klar, bleibe aber immer auch ein »Konsumgut« und eine »Investition«.

aus junge Welt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.