Argentinien: Kinder von Subversiven

Rosa Roisinblit, die Vize-Präsidentin der Großmütter der Plaza de Mayo ist zu Besuch in Berlin und berichtet von der Methode des Verschwindenlassens

In Argentinien kennt sie jeder, die “Abuelas de Plaza de Mayo”. Seit 34 Jahren kämpfen die mutigen Großmütter, deren Angehörige von den Putschisten des Staatsstreichs 1976 entführt wurden, um ihre verschwundenen Kinder und Enkel

Von Benjamin Beutler

aus amerika21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.