Präsidentenwahl in Peru

Keiko Fujimori hat zwar „geschworen“, dass sie ihren Vater nicht begnadigen werde, wenn sie ins Präsidentenamt gewählt wird. Doch das nimmt ihr kaum einer ab – ebenso wenig wie Humalas „Schwur“, sich nicht der „bolivarischen Revolution“ des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez anzuschließen. Auch die abgeklärtesten politischen Beobachter wollen nicht vorhersagen, wer die Wahl gewinnt.

aus FAZ

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.