Die größte Gefahr für den Sozialismus in Venezuela ist der Klientelismus

Die größte Gefahr für den Sozialismus in Venezuela ist der Klientelismus
Stadtteilaktivist Andrés Antillano über die Notwendigkeit, die Partizipation zu stärken

Venezuela ist eines der am meisten urbanisierten Länder in Lateinamerika. Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung lebt in Städten, die zu einem Großteil aus informell gebauten Armenvierteln, den so genannten Barrios bestehen. Andrés Antillano engagiert sich seit über 30 Jahren als Stadtteilaktivist in den Armenvierteln von Caracas und arbeitet außerdem als Dozent an der Universidad Central de Venezuela (UCV). Tobias Lambert sprach mit ihm über fehlgeleitete Wohnungspolitik und Partizipation.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/200228.die-groesste-gefahr-fuer-den-sozialismus-in-venezuela-ist-der-klientelismus.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.