Brasilien: Rücktritt nach Korruptionsvorwürfen

Rücktritt nach Korruptionsvorwürfen
Brasiliens neue Regierung steckt in seiner ersten Krise. Präsidentin überrascht mit Neubesetzung
Andreas Knobloch
Knapp sechs Monate nach Amtsantritt hat die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff ihre erste ernste Regierungskrise. Nach Korruptionsvorwürfen hat ihr Kabinettschef Antonio Palocci am Montag seinen Rücktritt erklärt. Während der letzten vier Jahre als Abgeordneter soll er bis 2010 sein Vermögen verzwanzigfacht haben.

http://www.jungewelt.de/2011/06-11/041.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.