EU-Lateinamerika-Stiftung mit Startproblemen

Ein Jahr nach der Gründung der Stiftung auf dem EU-Lateinamerika-Gipfel in Madrid soll die neue Forschungseinrichtung jetzt so bald wie möglich ihre Arbeit in Hamburg aufnehmen. Ziel der Stiftung ist es, die gesamten Beziehungen zwischen der EU und den Ländern von Mexiko bis Feuerland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft zu koordinieren und zu vertiefen.

aus deutsche Welle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.