Ecuadors Präsident wirbt um Bestätigung

Volksabstimmung polarisiert die politischen Lager des Landes

Von Harald Neuber

Gut elf Millionen Menschen sind am Sonnabend in Ecuador zu einer Volksabstimmung aufgerufen. Die politischen Lager stehen einander unversöhnlich gegenüber

Wochenlang haben die politischen Opponenten in Ecuador für oder gegen eine von Präsident Rafael Correa angeregte Volksabstimmung gestritten. Und dennoch wissen die wenigsten der 11,2 Millionen Stimmberechtigten am heutigen Sonnabend, worum es eigentlich geht.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/197022.ecuadors-praesident-wirbt-um-bestaetigung.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.