Betteln um Dollars

Während in Venezuelas Regierungslager die Angst vor einer Spaltung umgeht, hofft Opposition auf Millionenspenden der USA
André Scheer
Eine Woche nach der Verhaftung des Journalisten Joaquín Pérez Becerra in Venezuela und seiner folgenden Auslieferung an Kolumbien wächst der Druck auf die venezolanische Regierung, ihr Verhalten zu rechtfertigen. Der schwedische Staatsbürger war am Karfreitag aus Frankfurt kommend nach seiner Landung am internationalen Flughafen Maiquetia von den venezolanischen Behörden verhaftet worden, nachdem Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos eigenen Angaben zufolge seinen venezolanischen Amtskollegen Hugo Chávez um diesen Schritt gebeten hatte. weiterlesen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.