Orlando Bosch 1926-2011

“¿Siente alivio o frustración por la grave enfermedad de Fidel Castro?”
“Frustración. Ese tipo yo hubiera querido matarlo. Para dar un ejemplo a las futuras generaciones. Me causa una gran pena que vaya a morir en la cama.”

mein Nachruf: ein Arschloch weniger..

ein etwas längerer Nachruf:
aus derStandard

Kommentare

Orlando Bosch 1926-2011 — 4 Kommentare

  1. Nicht zu vergessen: die Fünf sitzen immer noch im Gefängnis, weil sie solche Typen beschattet haben. Fernando González hatte das “Vergnügen” mit Orlando Bosch.

  2. Ich dachte spontan an ein Lied von dem Satiriker Ulrich Roski: “Es gibt noch mehr von seiner Art, aber den sind wir los.”
    Wenn ich bedenke, wie zumindest einige von uns viel darein Zeit investiert haben, um zu recherchieren und nachzuweisen, welche Verbrecher den Kubanern nicht nur das Leben schwer gemacht, sondern auch möglichst vielen von ihnen das selbe genommen haben, dann kann man sich eine Erleichterung nicht verkneifen.
    Saul Landau hatte uns übrigens gestern dazu einen sicherlich wieder brillianten Artikel dazu geschickt, aber wir hatten bis jetzt nicht ‘mal Zeit, ihn zu lesen.

  3. Die Bezeichnung “Arschloch” für diesen Verbrecher und Terroristen ist eine Verniedlichung seiner mörderischen Taten und auch seiner Hintermänner in Langley und in der US-Administration.