Militärhilfe für die Putschisten

jungen Welt vom
15.04.2011 / Ausland / Seite 2
Militärhilfe für die Putschisten
USA bauen Präsenz in Honduras aus. Regime hofft auf internationale Anerkennung
Santiago Baez
Die USA belohnen die Putschisten in Honduras mit der Errichtung eines dritten Militärstützpunktes in dem zentralamerikanischen Land. Das berichtete die regierungsnahe Tageszeitung El Heraldo nach einem Treffen zwischen dem honduranischen Verteidigungsminister Marlos Pascual und dem Chef des Südkommandos der US-Streitkräfte, Douglas Fraser, am Mittwoch (Ortszeit) in Tegucigalpa. Innerhalb eines Jahres wäre dies damit bereits die zweite neue Basis der nordamerikanischen Truppen in Honduras nach der Eröffnung eines Stützpunktes an der Grenze zu Nicaragua im April 2010. Ohnehin betreiben die USA dort den Luftwaffenstützpunkt Palmerola. Über diesen Militärflughafen war nach dem Putsch vom Juni 2009 der gestürzte Präsident Manuel Zelaya nach Costa Rica verschleppt worden.
http://www.jungewelt.de/2011/04-15/048.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.