Kapitalismus oder Tod

dieser Artikel aus der jungen Welt vom
23.04.2011 / Aktion / Seite 16
Kapitalismus oder Tod
Wie in der Berliner Zeitung Wirklichkeit zurechtgebogen wird. Keine brauchbare Alternative zum kubanischen Sozialismus
Dietmar Koschmieder
So stellen sie sich das vor: »Kapitalismus oder Tod« überschrieb die Berliner Zeitung am vergangenen Samstag, 16. April 2011, ihren Leitartikel auf Seite 5. Nach 50 Jahren sozialistischer Mißwirtschaft schaffe die kubanische Führung am Wochenende auf dem Parteitag der KP Kubas ihre Staatswirtschaft ab. Methoden des Klassenfeindes sollen Rettung für die am Abgrund balancierende Wirtschaft bringen, heißt es wörtlich. Es gäbe keinen Weg zurück zur Staatswirtschaft, allerdings auch nur, weil sonst der Untergang unmittelbar bevorstünde, meint Kommentator Klaus Ehringfeld. Seine Ratschläge: Mehr Privatbesitz sei nötig, außerdem müsse Kuba endlich wieder exportieren.

http://www.jungewelt.de/2011/04-23/005.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.