»Was heißt es, ein Mensch zu sein?«

Dokumentarfilm über einen behinderten jungen Kubaner wurde in Havanna vorgestellt. Demnächst Deutschland-Premiere. Ein Gespräch mit Tobias Kriele
Interview: Volker Hermsdorf (Havanna)

FOTO: »Die Kraft der Schwachen«

Die Welt gegen die Blockade

188:2 für Kuba
Erneut klares Votum der UN-Vollversammlung gegen Washingtons Wirtschaftskrieg
»Der längste Völkermord der Geschichte« - Plakat gegen die Blockade im Januar 2014 in Havanna

»Der längste Völkermord der Geschichte« – Plakat gegen die Blockade im Januar 2014 in Havanna
FOTO: AP Photo/Franklin Reyes/dpa
1 von 2

Mit 188 Stimmen für die von Havanna eingebrachte Resolution,

https://www.jungewelt.de/ausland/die-welt-gegen-die-blockade

Der Ministerrat tagte

Präsident Raúl Castro Ruz zusammen mit Samuel Rodiles Planas, dem Präsidenten des Instituts für Raumplanung (IPF), bei der Analyse des Generalplans für die Stadtplanung von Santiago de Cuba während der Sitzung des Ministerrats.FOTO: Estudios Revolución
Präsident Raúl Castro Ruz zusammen mit Samuel Rodiles Planas, dem
Präsidenten des Instituts für Raumplanung (IPF), bei der Analyse
des Generalplans für die Stadtplanung von Santiago de Cuba während
der Sitzung des Ministerrats.FOTO: Estudios Revolución

Der kubanische Präsident Raúl Castro Ruz leitete am Freitag die Sitzung des Ministerrats,

http://www.granma.cu/idiomas/aleman/index.html

Kritik am Embargo gegen Kuba wächst

In der UNO sind die USA schon seit langem isoliert, aber auch im Land selbst wird ein Ende der Blockade gefordert

Es gibt keinen Zweifel: Am 28. Oktober wird die UN-Vollversammlung zum 22. Mal das US-Embargo gegen Kuba verurteilen. In den USA gibt es inzwischen sogar Bewegung in dieser Angelegenheit.